Home / Kontakt / Behandlung / Tennisarm & Golfere…


Tennisarm & Golferellenbogen


Der Tennisellenbogen bzw. Golferellenbogen, in der Fachsprache Epicondylitis genannt, ist ein erworbener, schmerzhafter Reizzustand der Sehnenansätze von Muskeln des Unterarms, die an den innen und außen Seiten des körperfernen Endes des Oberarmknochens (Epikondyl) entspringen.

 

 

Wodurch bekommt man einen Tennisarm bzw. Golferellenbogen?
Menschen, die die erwähnte Muskelgruppe übermäßig stark beanspruchen, können einen Tennisarm bekommen. Berufsgruppen, die monotone Bewegungsabläufe ständig wiederholen müssen, sind besonders betroffen. Hierzu zählen Bewegungen, bei denen die Hand bei gebeugtem Ellbogen kräftig zugreifen muss, wie es beispielsweise beim Hantieren mit einem Hammer oder einem anderen Werkzeug der Fall ist.

 

 

Was kann REPULS tun?
Schmerzlinderung durch Beeinflussung des Entzündungsstoffwechsels und Steigerung der Zellatmung. Dadurch können die akute oder chronische Reizung des Sehnenansatzes verringert und die Beschwerden gebessert werden.

 

Kontaktieren Sie uns für nähere Informationen



grill21790